Jupitergigantensäule
         
 




 
Große Landesausstellung Baden-Württemberg 2005
“Imperium Romanum - Roms Provinzen an Neckar, Rhein und Donau” Stuttgart, Kunstgebäude am Schlossplatz

zu sehen noch bis 8. Januar 2006!



Beigesteuert wurde das Modell einer Jupitergigantensäule. Jupitergigantensäulen erfreuten sich vor allem im 2. und 3. Jahrhundert bei römischen Gutshofbesitzern großer Beliebtheit. Die einst bunt bemalten Säulen waren an ihrer Oberseite stets von einer Darstellung des blitzeschleudernden Gottes Jupiter bekrönt, der einen Feind niederreitet. Fast alle Jupitergigantensäulen wurden um die Mitte des 3. Jh. gewaltsam zerstört und deren Bruchstücke anschließend in Brunnen geworfen. Wie alle römischen Skulpturen, Altäre und Weihesteine waren auch die Jupitergigantensäulen bunt bemalt. Dies entspricht nicht unseren Sehgewohnheiten, da in der Regel die Farbfassung nicht erhalten ist. Die Einfarbigkeit war aber nicht römische Realität.

Maßstab 1:3 - 250cm hoch